UPCS

Uilleann Pipers Club Schaffhausen

UPCS Proben „Roundabout“, ein Erfolg

Gepostet von am 24 Mrz 2016

Am 24. März 2016, versuchen wir zum ersten Mal eine Form des „Roundabout“ in der UPCS Probe, was ein voller Erfolg war. Was ist ein „Roundabout“? Das Wort „Roundabout“ von englisch nach deutsch übersetzt, bedeutet „Kreisel“. Ob es jetzt ein Strassenverkehrskreisel oder ein Spielzeugkreisel ist, ist egal, beides ist rund und geht im Kreis herum. Die Idee des „Roundbout“ in einer Session liegt darin, dass der erste Musiker M1 anfängt ein Tune mit allen Wiederholungen zu spielen, mit Blickkontakt und einem „Hop“ wechselt der Lead zum nächsten Musiker M2, der mit einem neuen Tune weiter macht. Nach Musiker M2 folgt dann M3… M4… M5… M6…, bis niemand mehr weiter spielt. Die Runde kann nahtlos mehrmals wiederholt werden, so kann das Roundabout fortgesetzt werden bis niemand mehr ein Tune weiss und somit die Runde unterbrochen wird und endet. Wie funktioniert nun das „Roundabout“ im UPCS? Grundsätzlich gleich wie oben beschrieben, nur das abwechslungsweise immer wiederkehrend, ein Basis Tune gespielt wird. Schema: B1… M1 T1… B1… M2 T2… B1… M3 T3… Wenn die Runde ein ganzes Mal herum ist, kann ein neues Basis Tune gewählt werden. Hier ein Beispiel mit drei Musikern: B1… M1 T1… B1… M2 T2… B1… M3 T3… B2… M1 T4… B2… M2 T5… B2… M3 T6… B3… M1 T7… B3… M2 T8… B3… M3 T9… Was ist daran jetzt so speziell? Gleiche Changen – Ein Roundabout gibt jedem Musikanten die gleiche Change, ein eigenes Tune ein zu bauen. Interessant ist dabei, dass immer eine völlig neue Zusammenstellung von Tunes resultiert. Selbstvertrauen beim Anspielen – Es fördert jeden einzelnen Musikanten im alleine Anspielen eines Tunes. Das angespielte Tune sollte erkennbar und sicher gespielt werden können. Repetitive Vertiefung – Das Roundabout mit wiederkehrendem Basistune ermöglicht es, ein erst kürzlich erlerntes Tune zu vertiefen. Das Basistune befindet sich immer in einer völlig neuen Kombination von Tunes. Repetitives Wiederholen festigt so das kürzlich erlernte. Was sollte beachtet werden? Zu Beginn wird abgemacht, ob der Rhytmus und das Tempo eingehalten werden soll z.B.: „Reel… Reel… Reel…“, oder es egal ist z.B.: „Reel… Jig… Air… Slide… Song… e.t.c…“. Wichtig ist, das der momentane Leader gut gehört wird und die mitspielenden Musikanten versuchen leise mit ein zu steigen und mit zu spielen. Wenn man selber als Leader an der Reihe ist, schätzt man es sehr, dass die restlichen Musiker auf einen hören und den Rhytmus und das Tempo übernehmen. Legende: M: Musikant/-inn T: Tune...

Mehr

UPCS 11. Generalversammlung

Gepostet von am 10 Mrz 2016

Am 10.März 2016 trafen sich die Mitglieder des Uilleann Pipers Club Schaffhausen, zur 11. Generalversammlung des Vereinsjahres 2015. Jahresrückblick 2015 Das Jahr 2015 begann etwas ruhiger mit den Anlässen. Am St. Patricks Day trafen sich ein paar Musikanten zum ersten Mal im neuen und sehr gut gefüllten Molly Malone Pub in Wetzikon. Zwei Tage später fand die 10. Uilleann Pipers Club Generalversammlung statt, an der Cedric als Kassier verabschiedet und Urs in seinem Amt als Kassier installiert wurde. Schon bald wurde aber ein Kindergarten von einem Drachen heimgesucht, Rettung nahte in Form zweier Musikanten, die von der Bedrängnis durch den Drachen erfahren hatten. Zum ersten Mal und ganz spontan, organisierte der UPCS ein gemütliches Bal Folk mit Workshop. Ein paar mittelal-terliche Recken fanden sich unter dem Banner von Gullinborsti an der Turnei in Hinwil zusammen und musi-zierten bis dunkle Gestalten für Nachtruhe sorgten. Zur Sommerlichen Jahreszeit wurde es den UPCS Musi-kanten am „Fest für Alli“ in Feuerthalen richtig warm. An der Zürcher Hochschule konnten einige Wissenschaft-liche Zuhörer der angewandten Irischen Musik, zuhören. Das Festival „Le Son Continu“, lockte wieder eine Gruppe in das sonnige Frankreich. Zurück im Wallis, wurde einem Hochzeitspaar, fröhliche Musik auf ihren gemeinsamen Lebensweg mitgegeben. Da Pflanzen auch Musikalisch sind, spielte ihnen eine kleine Gruppe an einem Tag der offenen Tür vor. Der absolute Höhepunkt im UPCS Jahr, markierte der Internationale Uilleann Pipersday. Es wurde ein Workshop für Uilleann Pipes mit John McSherry und ein Fiddle Workshop mit Donal O’Connor angeboten, auch Gitarre und Banjo’s kamen nicht zu kurz. Am Abend wurde auf der sehr gut gefüll-ten Haberhaus Bühne ein Konzert der Superlative mit Hollywood reifen Lichteffekten und einem Super Sound angeboten. Sanysaidap aus Frick AG eröffneten das Konzert, John McSherry mit Donal O’Connor und Paul Meehan übernahmen die zweite Hälfte des Konzertes und zeigten, wie irische Musik in Vollendung klingt. Zu Halloween wurde zum zweiten Mal das Tanzbein, am frühzeitig organisierten und gut besuchten Bal Folk mit Tourbillon und HeSaHuDi geschwungen. Mit dem 20 Jährigen Jubiläum vom Chor Adorf-Wangen, der Irish Danceschool Schaffhausen und den United Maniacs aus St.Gallen, schloss ein Spannendes UPCS Jahr mit „Teatime und Dudelsack“ ab. Präsident des Uilleann Pipers Club Schaffhausen, Swen Rieder Der Jahresrückblick als PDF Dokument: UPCS Jahresrückblick...

Mehr