UPCS

Uilleann Pipers Club Schaffhausen

UPCS Bierbrauen am 31. Mai 2014

Gepostet von am 31 Mai 2014

In Vorbereitung auf die Jubiläumsfeier im Herbst hat der Uilleann Pipers Club Schaffhausen ein eigenes Pipers Club Bier gebraut. Bei einem Ausflug in die Hopfentropfen Brauerei in Stammheim TG, eine der kleinsten offiziellen Bierbrauereien der Schweiz, wurden wir in die Kunst des Bierbrauens eingeführt. Geschäftsführer Markus Reutimann hat uns während eines halben Tages fachkundig die einzelnen Schritte des Bierbrauens erklärt und wir durften beim Brauen gleich selber mit anpacken. Bei der Führung durch die Brauerei und den Hopfengarten erfuhren wir viel Interessantes über diese einzigartige Region und das Bierbrauen. Dabei eigneten sich die Pausen zwischen den einzelnen Schritten des Bierbrauens prima, um das ganze Hopfentropfen-Sortiment zu degustieren. Neben Bier stellt Hopfentropfen diverse andere Hopfen-Produkte her, darunter auch Hopfen-Whiskey und Likör und Hopfen-Schnupftabak. Ein Höhepunkt der Degustation war Markus Reutimanns selbst gebaute Rudel-Schnupf-Maschine, die mehreren Leuten gleichzeitig eine Ladung Hopfen-Schnupf in die Nase katapultiert. In einer weiteren Braupause spielten wir Bierhumpen-Curling. Als Gewinn gab es Hopfentropfen-Bierfläschli zum Mitnehmen. Zwischendurch gab es auch ein vom UPC offeriertes Mittagessen mit diversen Hopfen-Kreationen als Dessert. Die Mittagspause reichte zudem, um vor dem Weiterbrauen noch ein paar Tunes auf dem gemütlichen Gartensitzplatz zu spielen. Bei einem anschliessenden Spaziergang durch den Hopfengarten-Lehrpfad lernten wir einiges über Hopfenanbau, -ernte und -trocknung. Nicht schlecht haben wir gestaunt, dass eine Hopfenpflanze ausreicht, um über 1000 Litern Bier eine feine Würze zu geben! Insgesamt ein sehr gelungener Ausflug, der uns dieses feine Hopfengebräu in all seinen Facetten näher gebracht hat! Wir freuen uns auf das Jubiläumsfest, bis dann ist unser Bier fertiggebraut und in Fläschli mit Pipers Club Etiketten abgefüllt!...

Mehr

Turnei Hinwil 16.05. – 18.05.2014

Gepostet von am 18 Mai 2014

Sonnig, warm und angenehme Temperaturen, so präsentiert sich das Wetter über das Turnei Wochenende in Hinwil. Ideal also um zum ersten Mal das neue Mittelalter Zelt von Thomi (Länge:4m, Breite:6m, Höhe:2-3.5m) auf zu stellen. Als ich mich nun am späten Nachmittag auf den Weg ins Toggenburg machte, war Thomi schon fleissig und hatte das Zelt inklusive der Innenaussattung bereits fertig eingerichtet. Das Magazin „Schöner wohnen“ könnte viel schreiben über die Inneneinrichtung, Betten überzogen mit einem flauschigen Fell, neben dem Ofen die Vorratskammer und Holzfässer mit erlabenden Getränken, Hocker umringen einen Salontisch, eine Ecke für die Musikinstrumente welche griffbereit aufgestellt und zum musizieren einluden. Zunächst musste ich mir zwei Fiebeln besorgen um die Beinwickel irgend wie zu befestigen. Nach vielen ersten Wickelversuchen lässt sich das Ergebnis dann doch sehen. Wärenddessen erklingen Fanfaren und es wird zur Turnei gerufen. Ritter versammeln sich auf dem Turnierplatz und raufen sich zu zwei Parteien zusammen, um die Gunst der edlen Dame zu erlangen und sich gegenseitig in der Geschicklichkeit zu messen. Nach dem Turnier soll es auch nicht an Speiss und Trank fehlen, unsere Köchin hat bereits die Kochstelle in Betrieb genommen und lädt zum Essen ein. Mit einem Glässchen einer Bier-Honig-Kreation dämmert es auch schon langsam. Feurige Gestalten machen sich bereit und führen ihren lodernden Tanz auf. Die Tänzerin gar Feuer und Flamme, lässt sogar ihre Gewandung mit machen! Die Nacht bricht herein. Um den Abend zu geniessen, bewaffnen wir uns mit Pipes und Fiddel und begeben uns in die Nähe des Einganges wo ein schönes Lagerfeuer brennt. Die letzten Marktbesucher eilen an uns vorbei und flüchten aus dem nun finsteren Mittelalter, wir erschweren ihr Entrinnen mit musikalischen Klängen. Oha! Nicht lange und man hat uns entdeckt, neben einem Cachon und tanzenden Gesindel, nehmen verruchte Gestalten ihren Platz ein, diese lassen ihre „Überredungsküste“ walten und locken uns vorbei an der Folterkammer zu ihrem Lager. Unter der Wirkung von Zaubertränken werden noch manch schaurige Klänge entlockt. Der nächste Tag hat wiederum viel zu bieten. Köenix-liche Klänge begleiten an diesem Markttag. Das Heerlager sammelt sich und marschiert mit den Rittern in grosser Runde zum Turnier. Christophel der Jüngere bringt Kunde von jung verheiratetem Gemüse und einem Gemetzel das seines gleichen sucht. Der Uilleann Pipers „Clan“ bekommt heute weitere Unterstützung, es gesellt sich die edle Fiedlerin Tamara und der baarfüssige Piper Chris dazu. In dieser Runde lassen sich gut einige Tunes spielen. Die Nacht auf den...

Mehr

ToW19’2014 ‚Mr. O’Connor‘

Gepostet von am 8 Mai 2014

Titel: Mister O’Connor Rhythmus: 3/4 Air (Waltz) Von Dieter gespielt. Einzelne Loop-Passagen kommen noch… aber jetzt erst einmal das ganze Tune: 1x Durchgespielt mit Wiederholungen...

Mehr

Liebe Mitglieder seid Willkommen!

Gepostet von am 4 Mai 2014

Seit der Ausschaltung der neuen UPCS Homepage sind nun schon wieder ein paar Monate vergangen… Heute haben wir die Aktiven und passiven Mitglieder als Abonnenten dieser Homepage aufgenommen. Somit werdet diese/Ihr keine Events oder interessante Beiträge unserer riesigen Redaktion verpassen! Wie schon erwähnt, sind wir um Feedbacks sehr dankbar: Webmaster Grüsse Swen & Gian...

Mehr