UPCS

Uilleann Pipers Club Schaffhausen

Erntedankfest in Pianta Monda II – Tessin

Gepostet von am 13 Sep 2013

Inmitten des schönen Valle Maggia liegt ein idyllisches Tessiner Ökodörfchen, Pianta Monda. Auch in diesem Jahr wurde der UPCS an das Erntedankfest eingeladen, der Einladung folgten wir gerne. Am 13. September ging es dann los, bei einbrechender Dämmerung kamen wir in Menzonio an, wo uns ein paar freundlich bekannte Gesichter empfingen. Nach einem kurzen Aufstieg nach Pianta Monda konnten wir unsere Lager in einem der originalen Tessiner Berghäuser einrichten. Der Samstag Morgen begann mit einem gemeinsamen und herzhaften Morgenessen mit schönem Wetter im Freien. Danach lud die interessante und schöne Umgebung ein, um auf Entdeckungsreise zu gehen. Ein Plätzchen zum Entspannen oder Musik machen ist schnell gefunden. Bevor am Nachmittag das “grosse Ereignis” startete, konnten wir leckeren selbstgemachten Käse und frischen Salat beim gemeinsamen Mittagessen kosten, sehr schmackhaft! Bald gesellte sich ein weiteres Duo Musikus hinzu “TACALÀ”. Die beiden begeisterten die anwesenden mit Tessiner- und Musik aus aller Welt. Tacalà half auch am Nachmittag mit viel Musik beim gross Ereignis mit. Das Ereignis war, einen 8 Meter langen Baumstamm, der 400m weit entfernt gefällt wurde, zum Kinderspielplatz zu tragen. Von Hand! Zu neunt schafften wir es dann, dass der Baumstamm in zwei Gängen seinen Weg ans Ziel fand. Allem voraus mit lustiger Musik. Die restlichen UPCS Mitglieder trafen rechtzeitig ein um Zeuge dieses Vorhabens zu werden. Nach einer kurzen Stärkung mit Kaffee und natürlich selbst gebackenem Kuchen, brachten wir unsere Musik ins Dorf hinunter. Musizierend in den Strassen von Menzonio, trafen wir Einheimische welche aus den Fenstern schauten und teilweise hinaus kamen um am Geschehen teil zu haben. Am Abend wurde dann ein grosses Feuer entfacht, das mit toller Musik von Tacalà und UPCS noch lange knisternd und prasselnd die Erntedanknacht erhellte. Der Sonntag begann mit tief hängendem Nebel und Regen, ging dann über zu einem gemütlichen, gemeinsamen Morgenessen. Zur Mittagszeit ging es dann wieder hinunter ins Dorf zum alten Waschbrunnen. Da erwartete uns bereits ein weiteres Musiker-Duo “Duo ul füm in cà” . Wir gesellten uns dazu und es duftete herrlich nach selbstgemachter Pizza, Kuchen und Kaffee. Bald schon hiess es dann aber auch Abschied nehmen, um die heimatlichen Pfade in Angriff zu nehmen. Und so endete wieder ein unvergessliches Wochenende mit dem UPCS. Gruss Gian &...

Mehr